Johnny Loco

Cargo Bike Delux

Johnny Loco „DUTCH DELIGHT“

So nun ist mein China-Lastenrad in neue Hände übergegangen und der Nachfolger steht in meiner Garage.  Kann ich also ein bisschen vergleichen und mal das Johnny Loco beschreiben.

China Cargobike

Das JL was ich gekauft habe soll ca. 1,5 Jahre alt sein. Der Zustand war so lala aber das Design fand ich schon immer gut. Was so nicht so toll war zuerst…wie gesagt es ist ein gebrauchtes kein neues Rad.
– Das Rad war sehr laut ein Quietschen und Knarren gräßlich.
– Das bekommt man natürlich auf ner Probefahrt nicht so schnell mit. Es kam aus der Kiste und der Fehler war dann auch schnell lokalisiert der – Drehschemel war nicht fest. Nachgezogen und es wurde leise. Leider wurde es auch wieder laut und man merkte es die Kiste vorne machte wieder Geräusche. Die fetten Schrauben waren auch wieder locker.

Johnny Loco

Datenblätter + Video
http://www.johnnycargo.de/downloads/

https://youtu.be/vhDnV3fxvTg

Sehr cool das es sowas im Netz gibt.

Also musste ich die Kiste locker machen und die komplette Verbindung Rahmen, Achse, Kiste auseinander und dann hoffentlich nun richtig wieder zusammen bauen. Mein Lenkungsdämpfer klapperte auch, die Gelenke waren ausgeschlagen oder sie haben original etwas Spiel “laut johnnycargo.de”, ich habe ein Gelenk getauscht und das hintere mittel Gummi gedämpft jetzt ist da auch Ruhe. Soweit alles im grünen Bereich die erste Probefahrt zeigt das Johnny Loco kann auch angenehm leise (y) Da ich mir nicht 100% sicher war habe ich mal bei johnnycargo.de angefragt ob ich zwei Scheiben die am Drehschemel bei mir falsch waren zu kaufen bekomme, hätte da schon gerne was Originales eingebastelt.
Mal schauen on es funktioniert.

Bremsen:

JL : Vorne sind zwei Scheibenbremsen verbaut. Nach dem sie nun auch synchron eingestellt sind finde ich die ganz passabel. Meine Rollenbremsen am alten Lastenrad waren viel träger das sind schon Welten Unterschied. Am JL ist hinten eine Rollenbremse verbaut. Sorry Geiz ist ja geil aber die ist sowas von Ungeil da wird am falschen Ende gespart nämlich an unserer Sicherheit 😡 geht so garnicht.:( Ach ja Kinder sollen ja gelegentlich auch darin befinden.:confused: Neu über 2000 Euro und dann sowas echt krass. Die Rollenbremse an dem Chinarenner war etwas besser.

Rahmen:

JL : Wenn ich mit zwei Fingern am Sattel den Rahmen in rechts-links Schwingungen versetzen will passiert am JL sehr wenig bei meinem ChinaRenner und auch am Babboe schwingt es deutlich mehr. Der Rahmen am JL ist durch das Doppelrohr sehr steif und ich finde ausreichend Dimensioniert.

Neigetechnik:

Das ist sowas von genial. In den Kurven legt sich das Hinterteil des Rades wie beim normalen Rad in die Kurve. Das macht das fahren in Kurven viel sicherer. Mein altes hatte sowas nicht.Die Neigung des Rahmens hängt fest mit dem Einschlag des Drehschemels also eher eine passiv unterstützende Neigetechnik.

Johnny LocoJohnny Loco

Nicht zu vergleichen mit der aktiven Neigung beim Bubi oder Heisenberg CT1.

 

Lenkungsdämpfer:

JL : Der funktioniert gut und man hört ihn deutlich “schlürfen” beim Lenken. Am Chinarenner hatte ich zwei vom Moped nachgerüstet. Hält die Kiste ruhiger. An beiden Rädern habe ich das klappern vom Dämpfer mit einem Gummiband beseitigt.

Sattel:
Also der braune am JL ist bei mir schon kaputt und musste repariert werden. Für meinen A…. ist der nicht gemacht. Laut quietschend sind die Federn auch. Der bleibt da wohl nicht mehr lange.

Johnny Loco

Sitzbank:

Ist eigentlich ne Hängematte und wird mittels zwei Stangen in die Kiste geschraubt. Gurte alles dabei. Ich saß nicht drin , obs bequem ist sagen euch eure Kinder. Für größere Kids sind die aber wohl zu klein. Da meine etwas schmuddelig war hab ich sie einfach bei 30° gewaschen sie lebt noch ist merklich sauberer. Eine Gummiabdeckung für die Bank gab mit dazu.
Dauert 2 Min. der Ein-Ausbau.

Geräusche:

Als mein altes Lastenrad hatte ne Holzkiste hörte sich dem entsprechen an. Das Johnny Loco ist ne Blechtonne das muß man wissen. Das klappert ganz anders nicht immer toll. Eine Dämmatte für unten ist ein muß. Gibt es im Baumarkt für den halben Preis als das Original. Die ist dann auch noch drei mal so groß.

 

Verdeck:

war bei mir dabei. Passt wie angegossen. Kann schnell an-abgebaut werden. Fenster können geöffnet werden damit die Zwerge noch Luft bekommen. Sieht schick aus sehr funktionell. Da gibt es einen Bügel mit dabei. Wird mit zwei Schrauben in der Kiste befestigt. Der klappert natürlich wenn man das Verdeck nicht benutzt.

Details:


Das JL ist wirklich toll verarbeitet. Fast alle Schrauben sind Inbusschrauben mit selbstsichernden Muttern, Schutzbleche, Kistenverschraubung…. alles Kettenspanner ab Werk sehr geil. Die Züge sind gut verlegt zerkratzen aber dennoch unten die Kiste. Der Lack ist hart und sehr kratzfest. Das Schloß am Hinterrad ist sehr praktisch (Abus Amparo) hilft für den schnellen Einkauf beim Bäcker.

Fahrverhalten:

Also da komme ich ins schwärmen. Das alte China-Lastenrad wurde ab 25kmh zur wilden Furie, das JL fährt schön spurstabil durch die Gegend. Die Neigetechnik macht es auch sehr kippsicher und man kommt sehr schnell durch die Kurven da liegen Welten zwischen beiden Rädern.

Fazit:


Ich bleibe beim Johnny Loco durch etwas Dämmung an den Seitenwänden und Boden wird es angenehm leise. Man fährt ne Blechkiste an diesen Sound muß mann-grau sich gewöhnen. Dafür sieht es sehr sehr geil aus. Ist ein Blickfang überall.:cool:

Ich habe weil ich faul bin einen Motor eingebaut was hier noch beschreiben werde.
Der Motor ist für mich ein muß und bringt mich dank des tollen Fahrverhaltens sicher und recht flink von A nach B. Mit der Bremse hinten werde ich sehen und den hoffentlich ausbleibenden Geräuschen auch.

Vielleicht hilft es ja …

Weiter gehts….
Nun habe ich eine Akkuladung mit 4Bar Reifendruck und reichlich holpriger Strecke hinter mir ca (70km).

Brachial hart ist das Rad so. Die Kiste bleibt fest, also habe ich jetzt den Drehschemel-Achse wohl richtig zusammen gesetzt. Kein knarzen kein quietschen 😎

Weil der Boden der Kiste so ein toller Resonanzkörper ist, habe ich zwischen Achse und Kistenboden drei Türstopper aus Gummi geklemmt. Das macht es schon wieder leiser wenn ich unbeladen durch die Gegend düse und wenn ich meine Frau in die Kiste nehme drückt der Boden nicht so durch und macht keine Geräusche. Das war immer ein lautes Plopp bei jedem einsteigen Unter die Kiste vorne ist auch mein Werkzeug gewandert

So ohne abschließbares Fach war das dann auch blöd. Da ich eh keine Bank z.Z brauche habe ich mir nun diese Kiste gezimmert. Holz war noch da und Blech wollte ich nicht.

Johnny Loco

Johnny Loco

Abschließbar und unknackbar 😉 für die kleinen Dinge des Fahrradalltages. Ich denke nun bin ich fast durch. Hinten bekommt das Rad dann auch bald eine neue bessere Rollenbremse. Passagiere müssen unten sitzen was vom Schwerpunkt und der Sicherheit auch viel besser ist. An die neue Holzkiste kann der Passagier sich auch prima anlehnen. Die original Gurte könnte ich zur Not auch an der Holzkiste befestigen. Nun ist es wirklich sehr leise geworden, es macht total spaß. Auch ohne Motor ist es noch gut fahrbar, man schleicht dann halt ein bissel mehr. Mit einer vollen Kiste oder zwei Kids würde ich dann aber definitiv nicht auf den Motor verzichten wollen.

weiter gehts …

Update Sch…Wetter

Man(n) und Ladung wollen ja nicht naß werden, mir fehlte da zusätzlich zum großen Verdeck für Mitfahrer eine praktikable Lösung wenn man ohne Mitfahrer unterwegs ist. Aus einem alten Vor-Zelt habe ich mir die Lösung zurechtgeschneidert.

Johnny LocoJohnny Loco

Johnny Loco

Die Überlappung oben klappt bei ca 15kmh automatisch vom Fahrtwind hoch. Hände Hosen bleiben bei Regen trocken und es ist auch nicht mehr so kalt. Im Dunkeln scheint die Lampe durch oder man klappt das Verdeck etwas nach unten wenn es nicht regnet oder zu kalt ist. Das nähen war das schwierigste aber hat dann doch geklappt Nähmaschine lebt noch 🙂 ca. 2 Stunden Arbeit, 20 Euro Kosten.

Bleibt wohl den Winter über immer dran.

2000 unfallfreie Kilometer später. Das Cargo rennt immer noch. Es wird nicht geschont vorne 4 Bar hinten auch. In der Kiste vorne haben sich drei kleine Nieten verabschiedet. Wurden durch neue ersetzt und hält nun wieder. Der Lenkungsdämpfer hat geölt und wurde ersetzt mit einem von Merzedes das sind dann nur 35 Eu der Originale ist viel teurer. An der Radaufhängung auf jeder Seite gibt es zwei 6 mm Schrauben die sich gerne lösen, sind nun eingeklebt. Am Hinterrad jetzt ein Speichenschloß mit Kette macht sich gut vor dem Supermarkt besser als nichts. Alle Schrauben müssen des öffteren nachgezogen werden sonst wirds laut. Am Boden aufgeschraubt ein abgespeckter Pletscher Gepäckträger.

Johnny Loco

Johnny Loco

 

 

Der nimmt das Gegenstück die Federung für den Römer Kindersitz auf.

Der mitfahrende Zwerg schwingt dadurch mit mir gemütlich durch die Gegend. Die Speichen hinten knarzen und knacken. Alle nachgezogen und die Speichenkreuze gefettet das bringt etwas Ruhe.

BBS01 im Johnny Loco Cargobike

Ich habe mich wieder für einen Umbausatz mit dem Bafang BBS01 von Petto-Bike.de entschieden. Es ist nun schon der vierte Motor den ich dort gekauft habe und mit dem Support bin ich mehr als zufrieden. Die Kiste war wieder voll gefüllt mit “extra Kabel für Akku, Gasgriff, Kabelbaumverlängerung etc., zwei verschieden große Kettenblätter weil ich noch nicht wußte was am Ende am besten passt.” Es soll ja am Ende auch noch gut aussehen. Alle Kabel, Kättenbläter …. die nicht gebraucht werden schicke ich morgen zurück. Die Settings waren wieder nach meinen Wünschen eingestellt und vor-programmiert. Der Gasgriff funktionierte auch auf anhieb was will man mehr. Angefangen habe ich mit dem Akku. Ich wollte wegen der Neigetechnik KEINEN Gepäckträgerakku um die Torsionskräfte so gering wie möglich zu halten. Deshalb war der Platz unter der Kiste genau richtig.

Johnny LocoDie Akkubefestigung besteht aus drei Winkeln die Oben gebogen sind und über dem Rahmen hängen. Alle Druckstellen wurden mit Gummis unterlegt. Ja man muss sich bücken um den Akku zu entfernen aber das passt schon und so sieht man ihn auch fast nicht. Der Motor kam als nächstes dran. Ist ja genug Platz da dachte ich.  Tretlager raus Motor rein so war mein Plan. Beim reinschieben habe ich dann gemerkt scheiße wie beim Chinarenner geht die linke Schraubenaufnahme nicht am Rahmen vorbei. Da fehlen 2mm nicht viel. Na mutig wie ich war habe ich zum Vorschlaghammer gegriffen ind wollte den Rahmen eindellen damit der Motor vorbei passt.
Ausgeholt und ……… nene habe ich natürlich nicht gemacht
Ich habe die Feile rausgeholt und etwas von der Schraubenaufnahme vom Motor abgefeilt. Die Aufnahme wird dabei nicht zerstört ist jetzt nur ein bissel flacher. Mit nem schwarzen Edding nachgemalt und gut is. Also er passt wenn auch ganz knapp. Display sollte nicht an den Lenker ist mir zu hoch und zu sichtbar. Also habe ich mich für das umlaufende Rohr von der Kiste entschieden

Johnny Loco

Passt da gut hin und man kann die Originalhalterung benutzen so wie Sie kommt. Die kleine Schalteinheit passt leider nicht original so ran 🙁 Ich habe das Unterteil der Halterung abgeschraubt, einen breiten Kabelbinder genommen die zwei Löchlein reingebohrt und die Schalteinheit auf den Kabelbinder geschraubt. Dann kann man diese Minni-Einheit auch auf dem Rohr der Kiste befestigen. Hinten ist eine Nexus 7 verbaut, das Ritzel sah ohne zählen ser groß aus. Deshalb habe ich ein vorhandenes 52Kettenblatt angeschraubt. Es ist garnicht lustig bei hohen Geschwindigkeiten wie ein Hamster auf dem Lastenrad zu treten das macht alles sehr unruhig. Es war die richtige Entscheidung, harmoniert prima. Kabel noch alle verlegt und festgezurrt und ab zu ersten Proberunde-Einkauf. Natürlich wollte ich jetzt den Unterschied zum Chinarenner ausloten. Also Sperre raus und ab geht die Post. Bei 25kmh wurde mein Chinarenner zur wilden Sau, da war man gut beschäftigt die Fuhre in der Spur zu halten. Beim Johnny Loco hin gegen blieb alles ruhig. OK dann Vollgas in der E-Stufe auf der leeren Piste. Bei > 30kmh habe ich freiwillig abgebrochen. Das Lastenrad blieb sehr Spurstabil aber man muss es ja nicht übertreiben. Bei 25kmh ist nun wieder Schluß und das ist auch gut so.

Rundum LED Beleuchtung als Tages und Nachtlicht

Die Idee kommt aus einem anderen Lastenrad. Eine Lichtleiste vorne und seitlich an der Kiste. Dadurch wird die Sichtbarkeit der Kistenbreite gut unterstützt. “Natürlich ist das bestimmt nicht erlaubt und ich hoffe auf verständnißvolle Ordnungskräfte. ” Also habe ich mich auf die Suche gemacht und bin bei Ebay fündig geworden. “Dimmbar DC 5V COB LED Stripe Streifen Leiste Band Lichtschlauch Lichterkette USB. “2m eckiger Silikon Schlauch LED-Strips 12mm Hülle Mantel IP67 wasserfest”
25.- Das war es mir Wert.

Den LED Streifen habe ich mittels langer Schnur in den Silikonschlauch bekommen.  Das war sehr fieselig aber am Ende war der LED Streifen beim zweiten Versuch im Silikonschlauch. Auf beiden Seiten mit Silikon verklebt ist das jetzt Wasser und Dreck sicher. IP0815 Mit einer alten Powerbank hält das einige Stunden. Wäre auch ne Idee für innen bei Reisen mit Kindern wenn es dunkel wird.

Den Schlauch habe ich dann im einigen Silikontupfen direkt auf den Kistenrahmen geklebt. Der USB Anschluß verbleibt in der Kiste. Dort ist er relativ Regensicher. An dem An und Ausschalter kann die Leiste in der Helligkeit gedimmt werden.

    

Nachts reicht die dunkelste Stufe, für Tagesfahrlicht kann man die LED’s dann heller machen.

 

Blenden tut es am Tag nicht, Nachts funktioniert das auch gut auf kleinster Stufe. Ich bekomme die wirklichkeit auf dem Foto nicht wirklich eingefangen. Die Leiste sieht nur auf dem Foto so breit scheinend aus.

   

Man wird auf jeden Fall nachts gut von vorne und der Seite gesehen. Positives Feedback kam auch promt von Fußgängern die nachts mit dem Hund unterwegs waren. Ein Busfahrer bestätigte mir beim vorbeifahren mir mit Daumen hoch das er es gut findet. Also was will man mehr.

Nun hat sich da im Lack ein Riss gebildet, bilde ich mir ein. Den Rahmen hab ich mal an der Stelle vom Lack befreit. Es scheint aber nur eine “unsaubere” Schweißnaht zu sein. Nun ist die Stelle mit Klarlack gestrichen und wird weiter beobachtet. Gegebenenfalls wird hier mit zwei Hülse die Stelle zwischen den Rahmenrohren verstärkt.

Das Loco wird hier viel und gerne im Mischbetrieb benutzt. Die Sitzbank wurde immer mal wieder verändert und nun wieder. Die “Hängematte” ist nun nicht mehr fest verschraubt sondern hat eine Führung aus Alu bekommen wo man sie schnell ein und ausklinken kann. Ein Beckengurt wurde zusätzlich nachgerüstet. So kann die Sitzbank innerhalb einer Minute an-abgebaut werden und hängt dann hinten an der Rückwand.

Die untere Stange besteht ja schon aus zwei Teilen. Eine Feder drückt beide Teile nun nach außen. Die kleine Scheibe am Ende der Stange verhindert das heraus rutschen.

Bilder Container zum Vergrößern und Durchklicken

ABOUT US

Willkommen bei HybridVelo.de, Ihrem zuverlässigen Online-Hub für alles rund um das Thema Fahrradfahren. Wir sind leidenschaftliche Radfahrer und Enthusiasten, die sich dem Ziel verschrieben haben, das Fahrradfahren für Menschen auf der ganzen Welt zugänglicher und unterhaltsamer zu machen.

(c) 2024 All Rights Reserved.

22 Seitenaufrufe

Schreibe einen Kommentar