Kettwiesel Umbau zum Transportwiesel

Mit eingesetzter Edelstahl-Grillgemüse-Schale

Kettwiesel-Umbau von Ralf zum Transportwiesel

Von vorne ohne Seitentasche und von vorne mit Seitentaschen

 

So siehts von vorne aus, schon nach Elektro-Umbau (Teile von “ebike-solutions”).
Der Korb hinten: 

      

Es handelt sich um einen “Racktime”-Korb auf einem “Racktime”-Träger “ClipIt”, der vom Trägerrohr abgebaut wurde (dadurch stehen 3 Befestigungsauflagen mit fertigen Bohrungen zur Verfügung).

    

Hier schon mit eingesetzter Edelstahl-Grillgemüse-Schale, Durchmesser passend zur Aufnahme der Rollatorräder (hat gelochten Boden, 3x verschraubt M6).  

So sieht’s dann am Schluss beladen mit Rollator aus. 2-3 elastische Gurte zur Rollatorsicherung.

Die Trägerbefestigung:

  

        

Durch das 8mm-Loch der “Anhängerbefestigung” des Kettwiesels wurde eine 300mm-Gewindestange M8 (A2)geführt.

Die Stange kann auch kürzer oder länger ausgefühert werden, je nachdem, welches Belastbarkeitsbedürfnis man hat und ob man Anfang und Ende noch für weitere Befestigungen nutzen möchte.

Diese dient als Basis für die “Auffädelung” dreier Eckverbinder aus Alu (40mmx40mm, je ein Langloch aufgebohrt auf M8).

Auf die Eckverbinder werden drei Querträger aus Alu, (50mm breit, Länge nach Bild bzw. Gusto, Dicke 4mm) und auch die Racktime-Basis mit mit denselben Senkkopf-Schrauben M6 geschraubt.

90°-Alu-Eckverbindern etc. sind am Schluß abgebildet (“Bauteile”).

Das Einsetzen der Eckverbinder (“Auffädeln”) ist etwas fisselig, die Gewindestange wird langsam in alle Muttern/Verbinder/Scheiben etc. hineingedreht – aber nach dem 7. Versuch gehts.

Vorsicht, bei meinen ersten Gewindestangen waren die Gewinde nicht sauber geschnitten, so dass einige Muttern (vor allem Langmuttern) noch heute fest auf dem Schrott aufsitzen…

Erst alle Muttern einmal durchschrauben, und nie Gewalt… Für die Befestigung der senkrecht zur Gewindestange stehenden M6-Schrauben evtl. mit Flachmuttern braucht man evtl. einen flachen 10er Gabelschlüssel.

Je nach Platzverhältnissen.

Ich habe die Querträger vor dem “Auffädeln” der Eckverbinder auf die Gewindestange auf die Eckverbinder geschraubt. Kann man hinterher noch ein wenig ausrichten und festziehen – mit flachen, kurzen Gabelschlüsseln.

  

Es ist unbedingt wichtig, die Racktime-“Brücke” zu den Querträgern hin mit einem ca. 10mm-(Kunststoff/Alu)-Distanzstück zu unterfüttern, sonst Bruch.

        

Ich habe “Schaltwerkklemme Umwerfer Klemmring Adapter” für 31,8mm Rohre und 34,9mm Rohre verwendet.

Daran stützen sich “Tubus Gepäckträgerstreben” nach schräg oben hin zu den Querträgern ab.

Man kann bzw. sollte die Klemmen so montieren, dass sie auf den Rohren nicht stören und die Streben ebenfalls so nach oben verlaufen, dass sie nicht andere Bauteile tangieren.

Ein Querversatz des Verbindung Klemme-Strebe ist gelegentlich nötig (Richtung Schaltung/Kette), in dem man rechteckige Alu-Lochplättchen einsetzt (müssen evtl. verkürzt/abgerundet werden, siehe “Bauteile”.

Es sind enorm viele M5/M6-Diszanzhülsen aus Alu und viele sehr dünne M5/M6-Scheiben verwendet worden, denn die Flächen der Klemmringe um die Schraublöcher sind nicht immer schön plan…

  

 Tubus-Streben werden mit den mitgelieferten Böckchen an den Querträgern befestigt.

So wie ich es gemacht habe (Materialien, Dimensionierung, 6 Streben) kann man das ganze Kettwiesel an der Konstruktion hochheben, ohne dass sich irgendetwas verbiegt. Es geht sicher auch schlanker/eleganter!

Das schöne ist: Man kann alles mögliche Racktime-Zubehör wahlweise benutzen, nix ist im Wege oder ab- und aufzubauen, auch wenn man das Kettwiesel faltet!

Befestigung Seitentaschen:

  

Eine “Vaude”-E-Bike-Tasche, am schrägen Sitzrohr befestigt mit einen kurzen (!) handelsüblichen Klickfix-Träger, passende Rohrklemmen, hat Schloss.

Kann man auch beidseits verwenden, und die runde Öffnung ist prima für die Trinkflasche oder das Teleobjektiv.

Bauteile:

Gewindestange fehlt M8 250mm – 300mm. Langmuttern M8, Muttern und selbstsichernde Muttern M8, Alu-Profil 40-50mm x 4-5mm Länge x, Tubus-Streben und Böckchen (so um 180-210mm), Klemmadapter “Umwerfer” 31,8mm und 34,9mm, Scheiben M8, Eckverbinder 40mmx40mm. Distanzhülsen M5/6 aus Alu 2mm, 3mm, 5mm hoch.

Dünne Federringe M5/6. Alles rostfrei, fehlt was, was vergessen?

Anm.: Die großen Rohrschellen gehören zum Elt-Projekt, sie wurden für die Akkubefestigung am Zentralrohr verwendet.

Wie gesagt, Racktime “ClipIt” fand ich ideal als Basis.

Dieser tolle Bericht wurde mir von Ralf Kühnel zugesand.

Alle Bilder und der Text stammen von ihm und dürfen hier im Blog ihrer Verwendung finden.

Vielen Dank

Bilder Container zum Vergrößern und Durchklicken

ABOUT US

Willkommen bei HybridVelo.de, Ihrem zuverlässigen Online-Hub für alles rund um das Thema Fahrradfahren. Wir sind leidenschaftliche Radfahrer und Enthusiasten, die sich dem Ziel verschrieben haben, das Fahrradfahren für Menschen auf der ganzen Welt zugänglicher und unterhaltsamer zu machen.

(c) 2024 All Rights Reserved.

25 Seitenaufrufe