Deichsel mit Auflaufbremse

Upcyling Projekt mit einer alten Fahrradgabel

So mal was Grundsätzliches zur Auflaufbremse.

Eine Auflaufbremse an einem Fahrradanhänger kann in bestimmten Situationen sinnvoll sein, aber sie ist nicht unbedingt für alle Anhänger oder alle Nutzer erforderlich. Hier sind einige Überlegungen dazu:

Vorteile einer Auflaufbremse:

  1. Sicherheit bei Bergabfahrten:

    • Wenn du in bergigen Gebieten fährst, kann eine Auflaufbremse helfen, die Geschwindigkeit des Anhängers zu kontrollieren und das Fahrrad vor Überlastung zu schützen.
  2. Verbesserte Bremsleistung:

    • Eine Auflaufbremse kann die Gesamtbremsleistung verbessern, da sie das Gewicht des Anhängers besser verteilt und verhindert, dass der Anhänger das Fahrrad schiebt.
  3. Stabilität:

    • Bei plötzlichen Bremsmanövern bleibt das Gespann stabiler, da der Anhänger weniger dazu neigt, seitlich auszubrechen oder zu schaukeln.

Nachteile einer Auflaufbremse:

  1. Komplexität und Wartung:

    • Eine Auflaufbremse fügt dem Anhänger zusätzliche mechanische Komponenten hinzu, die gewartet werden müssen, was die Wartung aufwendiger machen kann.
  2. Kosten:

    • Anhänger mit Auflaufbremsen sind in der Regel teurer als einfache Modelle ohne Bremsen.
  3. Gewicht:

    • Die zusätzliche Bremsausrüstung erhöht das Gewicht des Anhängers, was den Kraftaufwand beim Ziehen erhöht.

Fazit:

Ob eine Auflaufbremse an einem Fahrradanhänger sinnvoll ist, hängt stark von den spezifischen Einsatzbedingungen ab. Für Fahrten in bergigen Regionen oder mit schwerer Beladung kann sie ein großes Plus an Sicherheit bieten. Für gelegentliche Fahrten auf ebenem Gelände oder in der Stadt könnte sie hingegen überflüssig sein. Letztlich kommt es auf die individuellen Bedürfnisse und das Einsatzprofil an .

Da sich das Kupplungsystem an meinem Wiesel und meinen Rädern geändert hat, war es die Gelegenheit sich auch mal diesem Thema zu widmen. 

Der Wieselanhänger hatte ja schon Scheibenbremsen die via Handbremshebel von vorn betätigt wurden. Nun der Versuch dies zu automatisieren.

Prototyping

Realisiert mit einer alten Stahlgabel mit 1 Zoll Schaft

Der erste Versuch ...

proto1
So die erste Idee, die Züge kommen von Links
proto2
Deichsel im Bremsmodus
proto3
Erstes funktionsfähiges Ergebnis

Teileliste Prototype

  1. 1 Stahlgabel 18 Zoll
  2. 1 Unibal Gelenk M12
  3. 1 Gewindestange
  4. 1 Druckfeder
  5. 1 Stck Gardena Wasserschlauch 19mm
  6. 1 Stck Plastikrohr Innendurchmesser 12mm
  7. 1 Stck Plastikrohr Aussendurchmesser 15mm
  8. 1 Dünnes Blech als Abstandshalter
  9. Handvoll Karosserie-Unterlegscheiben
  10. 3 M12 Muttern
  11. 1 Ronde Alu 
  12. 2 Bremseinsteller
  13. 1 Bremszugaufnahmeblech.
  14. 2 Gummipuffer (Türstopper) 
  15. 1 Distancehülse
  16. 2 Hydraulikschellen 
  17. 2 Unibalgelenke M8
  18. 2 M8 Schrauben + Mutter
  19. 4 M8 Unterlegscheiben

Dieses Ergebnis geht jetzt erstmal in die Testphase….

Alles was man so gebrauchen kann.

So ein Gleitlager kann man sich prima selber bauen wenn man die richtigen passenden Röhrchen beisammen hat.
Gut gefettet flutscht das super rein und raus.
Je weniger Spiel um so mehr Laufruhe beim Fahren.

Druck auf das Vorderrad bringen

Bei unbeladenen Delta-Anhängern neigt das Vorderrad bei schnellerer Fahrt etwas zu hopsen, was der Spur-Führung und der Fahrstabilität nicht gerade zu gute kommt. 

Mit einer kleinen Feder oder mit einem Spanngummi kann da sehr schnell eine Abhilfe geschaffen werde.

Die Deichsel mit dieser Gabel Auflaufkupplung bietet sich dafür geradezu an.

Im Prototystadium sieht das dann so aus.

Durch diese Methode bekam der Delta-Anhänger sofort merklich mehr Fahrstabilität.. Es werden je nach Feder-Gummi 7-15 Kg Druck nach unten erzeugt. Das konnte mit der Federwaage überprüft werden.  

Mit diesem kleinen Trick und der Methode die Deichsel nicht oben am Steuerlagerkopf anzubringen sondern etwas tiefer unten, kann die Fahrwerks Verbesserung auch an Deichseln implantiert werden die oben an der Sattelstütze befestigt werden z.B den vielen Carla Clonen.

ABOUT US

Willkommen bei HybridVelo.de, Ihrem zuverlässigen Online-Hub für alles rund um das Thema Fahrradfahren. Wir sind leidenschaftliche Radfahrer und Enthusiasten, die sich dem Ziel verschrieben haben, das Fahrradfahren für Menschen auf der ganzen Welt zugänglicher und unterhaltsamer zu machen.

(c) 2024 All Rights Reserved.

47 Seitenaufrufe

Schreibe einen Kommentar